buechercheck.com

Die Befragung der Silben von Franz Osswald

Den Autor Franz Osswald kennt man in der Stadt Basel als Journalisten. Seine Bücher heben sich sehr sehr angenehm von dem Grossteil der zahlreich existierenden «Basler Krimis» ab.

Den Autor Franz Osswald kennt man in der Stadt Basel als Journalisten. Und als Autor von «Regionalkrimis» die sich – wie der Name sagt – alle in Basel und Umgebung abspielen. Seine Bücher heben sich sehr sehr angenehm von dem Grossteil der zahlreich existierenden «Basler Krimis» ab.

Das vorliegende Büchlein (Kleinformat, 142 Seiten, Hardcover) ist ein wahnsinnig schön gestaltetes Werk. Der Hardcover hat einen künstlerischen Anspruch, die Schrift ist zwar etwas klein, aber für ein Buch typisch, es wurde mit erklärendem Kartenmaterial zu Beginn und am Ende des Buches ausgerüstet, das Layout ist perfekt und sogar das Papier ist hochwertig. Das Buch kostet dann auch 26 Franken. Man weiss aber sofort weshalb und – zumindest ich – bezahle diesen Preis gerne für ein richtig schönes Buch.

Die Erzählung selbst ist ebenfalls sehr gutes Handwerk. Schon der Titel hat mich gepackt: Das Buch könnte auch «Showdown in Durlinsdorf» oder «Die tödliche Spritze» oder «Tod beim Wasserturm» heissen. Aber der Titel, den Osswald gewählt hat, ist grossartig und sagt viel über den Inhalt der Geschichte aus: «Die Befragung der Silben».

Ich fühle mich mitgenommen in die Geschichte um Damian, den Schüler, der auf dem Bruderholz mit einer Spritze im Arm tot aufgefunden wurde. Die vordergründige «Drogengeschichte» vertiefte sich aber Seite für Seite in neue Ansichtsweisen und Themen, die Journalist Behrens, der Protagonist in dieser Geschichte, bis zur allerletzten Seite nicht ganz aufzudecken vermochte.  Wir bewegen uns im Umfeld des Opfers, bei den Freunden, bei den Eltern und ganz plötzlich ändert der Autor die Bühne und wir sind im Sundgau, in einem Dorf – per Zufall aber goldrichtig. Erst die allerletzte Szene bringt Klarheit und deckt einen weiteren Zweig der Geschichte auf.

Grossartiger Plot, schön erzählt. Man merkt, dass der Autor eine feine Feder führt, sehr viel recherchiert und nichts dem Zufall überlässt. Seine Dialoge im Buch sind gut in der Länge und sehr realistisch.

Wissen Sie was? Das Buch ist so schön gemacht und gut geschrieben – es ist eins, welches ich in meiner Bibliothek behalten möchte. Deshalb leihe ich es nicht aus! - Sie können selber ein Buch von Franz Osswald bestellen oder schauen, welche Titel er sonst noch zur Auswahl hat. Besuchen Sie die Website von Osswald oder Behrens... https://www.franzosswald.ch/!

Zur Startseite
Impressum
Startseite
Lister mit allen Büchern
Der Blog und sein Zweck
Webseite & Design, thiriet creative content, casper@thiriet.cc
Riehen © 2020